Crowd Dialog 2013 im Web TV

Crowd Dialog 2013 im Web TV

Ist Crowdfunding ein neuer Weg für die Finanzierung des Mittelstands oder Start-Ups und eine profitable Investmentalternative?

Gehen Sie mit Branchenexperten auf die Reise in die Welt der Schwarm-Finanzierung. Sie können im Web-TV Live dabei sein, neue Ergebnisse des ökonomischen und gesellschaftlichen Wandels für die Finanzierung neuer Geschäftsmodelle und Projekte zu erhalten.

Die Crowd Dialog Crowdfunding Konferenz am 21. November 2013 in München bietet Ihnen Expertenwissen zu folgenden Themenschwerpunkten:

Auf der Konferenz erfahren Sie, wie Sie die Kenntnis des ökonomischen und gesellschaftlichen Wandels für die Finanzierung neuer Geschäftsmodelle und Projekte nutzen können.

Crowdfunding für den Mittelstand
Gerade KMUs haben es immer schwerer, sich über Banken zu finanzieren. Zukunftsorientierte Lösungen der Finanzierung sind gefragt. Mit Hilfe des Schwarms Eigen- oder Fremdkapital mobilisieren und gleichzeitg Investoren die Chance bieten, höhere Zinsen zu erwirtschaften als bei Banken.

Gründer Poster-Session:

Zehn Gründerteams präsentieren im Rahmen einer interaktiven Poster-Session Ihre Konzepte in Bezug auf die Dimensionen Innovation, Marktpotential, strategischer Fit und Team. Wir unterstützen und beraten die Projekte in Hinblick auf Erstfinanzierung, Mentoring und bei Expertennetzwerken.

Praktisches Insiderwissen:

Was macht ein erfolgreiches Crowdfunding Projekt aus,und warum scheitern über die Hälfte aller Finanzierungen an der Fundingschwelle? In interaktiven Paneldiskussionen und aus spannenden Praxisberichten erfolgreicher Gründern lernen Sie die häufigsten Fehler anhand eines Best-Practise Leitfadens zu vermeiden.

Praxisupdate Recht und BaFin:

Experten analysieren und bewerten  die Chancen und Risiken unter rechtlichen Aspekten, geben Einblick in die Werteregularien auf EU-Ebene und diskutieren die aktuellen und möglichen,erweiterten BaFIN-Richtlinien zur optimalen Entfaltung aller Vorteile beim Crowdfunding.

Wissenschaftliches Fundament:

Die Universität St. Gallen präsentiert in ihrer aktuellen Studie topaktuelles und spannendes Praxiswissen. Sie beschreibt, analysiert und wertet die zentralen Treiber für erfolgreiches Crowdfunding aus. Alle Teilnehmer (Business Ticket) erhalten die komplette Studie gebundenen zur Wissensintensivierung und freien Verwendung.

 

Mehr Informationen: http://www.crowddialog.de/

Advertisements

11. Product Placement Kongress

11. Product Placement Kongress

The Product Placement Kongress in Stuttgart is an entirely unique event that brings together a highly influential group of both industry professionals, advertising and marketing executives, and government officials focused on exploring film and television as alternative advertising forms. It is unlike any other international conference on such matters. The fact that this is the 11th year exemplifies the magnitude of impact and influence that the Kongress garners.

 

http://www.propko.de/

Crowdinvesting für Filme, 24.September 2013 14:00 Uhr | MIZ Babelsberg

Crowdinvesting für Filme, 24.September 2013 14:00 Uhr | MIZ Babelsberg

Das Innovationsforum Crowdinvestment für Filme im Rahmen der Initiative Unternehmen-Regionb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung lädt zur Diskussion ein.
Vor- und Nachteile der Verbindung einer kostenpflichten Videothek mit einem Crwodinvestment Plattform..

 

Crowdinvesting für Filme, 24.September 2013 14:00 Uhr | MIZ Babelsberg

Erste Deutsche Crowd Investing Session 2013 bringt 5.000€ für Filmprojekt HomeSick

Erste Deutsche Crowd Investing Session 2013 bringt 5.000€ für Filmprojekt HomeSick

Im Rahmen der ersten deutschen Crowd Investment Session wurden von der anwesenden Crowd 5.000€ in das Filmprojekt „Homesick“ investiert. Damit kommen die Filmemacher rund um den talentierten Drehbuchautor und Regisseur Jakob M. Erwa aus Österreich ihrem Traum näher, den Spielfilm zu drehen.

Gestern fanden sich in Potsdam-Babelsberg knapp 100 Investoren ein, um in junge Filmemacher zu investieren. Vier Filmschaffende pitchten ihre Filmprojekte und warben um Finanzierungskapital. „Wir sind fest davon überzeugt, dass Crowd Investing ein wesentlicher Bestandteil der Filmfinanzierung wird“, betont Alexander Schulz-Heyn, Vorstandsvorsitzender des Deutschen IPTV Verbands. Der Verband ist Initiator der ersten Deutschen Crowdinvesting Session, welche gestern im MIZ-Babelsberg durchgeführt wurde. Ein Experiment, das anscheinend zündete. Am Ende konnte das Projekt um das Team von Regisseur und Drehbuchautor Erwa 5.000€ mit nach Hause nehmen.

Stolz und zufrieden zeigte sich Jakob M. Erwa „Das war ein sehr aufregender Abend für uns. Es ging ja um sehr viel Geld – und wir haben es tatsächlich geschafft. Nun steht der Dreh vor der Tür und ein langer Spielfilm ist immer sehr viel Arbeit. Umso erfreulicher, dass es geklappt hat. Das gibt Mut!“

Noch ist die Gesamtfinanzierungssumme für den 90 minütigen Spielfilm nicht ganz erreicht. Auf Startnext läuft noch eine Crowdfunding Aktion: http://www.startnext.de/homesick-film.

Die Schauspielerin Caroline Erickson moderierte den illustren Abend.

Die Crowd Investing Session war Teil des Innovationsforums „Unternehmen-Region“ des Bundesministerium für Bildung und Forschung und unterstützt von der Beuth-Hochschule für Technik, der Tele Columbus und schauspielervideos.de.

Crowd Investing, Rechtliche Aspekte, 17.April 2013 IHK Berlin

Crowd Investing, Rechtliche Aspekte, 17.April 2013 IHK Berlin

While Crowdinvesting is fairly established for the creative industries, the amounts are small compared to overall turnaround in the creative industries. Crowdfunding is most successful when based on small, very clear-cut projects, however institutional crowdfunding remains difficult. The conference will discuss the legal and cultural challenges to make crowdfunding work.

 

Crowd Investing, Rechtliche Aspekte, 17.April 2013 IHK Berlin 

INSERTBRANDS

INSERTBRANDS

27.März 2013, Köln
Branded Entertainment, und damit auch Product Placement, nehmen in der Vermarktung von Produkten und dem Aufbau von Markenbekanntheit eine immer wichtigere Rolle ein. Eine Formel gilt mehr denn je: Content is King. Die INSERTBRANDS bietet Best Practices, neuste Ansätze und die aktuellsten Trends des digitalen Branded Entertainment. Als Medienpartner der INSERTBRANDS konnte der Deutsche IPTV Verband für seine Mitglieder ein Kontingent von Freikarten herausarbeiten. Tickets gibt es unter tickets@diptv.org.

 

http://brandedentertainmentonline.de/insertbrandsde