Fachgruppe IPTV Streaming gegründet

Fachgruppe IPTV Streaming gegründet

Der Deutsche IPTV Verband gründet in Zusammenarbeit mit dem eco e.V. eine Fachgruppe für IPTV-Streaming.

Berlin, den 16. Juni 2009

Der Deutsche IPTV Verband gründet in Zusammenarbeit mit dem eco e.V. eine Fachgruppe für IPTV-Streaming.

Die Fachgruppe des Deutschen IPTV Verbandes begann seine Arbeit mit der Erarbeitung eines Prüfverfahrens und Gütesiegels für die Branche. Das Zertifikat soll erstmals einen schnellen und objektiven Vergleich von IPTV Streamingdienstleistern ermöglichen, dass eine Marktdifferenzierung durch geprüfte Qualität der Infrastrukturen von unabhängiger Seite erlaubt.

Ziel des Gütesiegels, der in enger Zusammenarbeit mit dem in eco e.V. entwickelt wird, ist die Vergleichbarkeit der Anbieter und die Markttransparenz zu verbessern, die Standardisierung von IPTV-Streaminglösungen zu stärken und einen Anreiz für weitere Qualitätssteigerungen und Innovationen zu schaffen.

Der Bedarf nach einer solchen Zertifizierung sei groß, es gebe viele Anfragen von IPTV-Sendern und Portalbetreibern nach objektiven Qualitätskriterien, sagt der Vorstandsvorsitzende des Deutschen IPTV Verbandes, Alexander Schulz-Heyn. „Mit zunehmender Nachfrage nach Streamingangeboten benötigen IPTV-Sender und Portalanbieter, Video Content Produzenten und andere potenzielle Kunden, die nach professionellen und verlässlichen IPTV Playout Centern suchen, eine fundierte und verlässliche Entscheidungshilfe. Um das zu erreichen, ist ein Gütesiegel ideal. Wir freuen uns, fachkundige Experten seitens der Industrie für Netz- und Servicetests und kompetente Partner wie den eco e.V für das Zertifizierungsprogramm gewonnen zu haben.“

Martin Hellmer von IMS Technology wurde zur Leitung der Fachgruppe gewählt und erklärt „Oberste Maxime ist die Fokussierung auf Prüfungsfragen, die transparent und objektiv begutachtet werden können.“

Die Fachgruppe setzt sich zusammen aus Mitgliedsunternehmen des Deutschen IPTV Verbandes, Stream5 GmbH, IMS Technology GbR, EANTC AG, Hofmeir Media GmbH, G&L Geißendörfer & Leschinsky GmbH und die Beuth Hochschule für Technik, sowie des eco e.V. nacamar GmbH und Datacenter Luxembourg gründeten die Fachgruppe IPTV Streaming.

In den kommenden Monaten wird die Fachgruppe abgestufte Kriterien für die Zertifizierung definieren, die alle Bereiche eines professionellen IPTV? Streamingservices abdecken. Angefangen von der Datensicherheit des Rechenzentrums und Verfügbarkeit der genutzten Netze über den Funktionsumfang des Videoservers und Usability des mitgelieferten Players bis hin zur Auswertung von Zuschauerverhalten und Refinanzierungsmodellen .werden eine Vielzahl von Kriterien in die Prüfung einfließen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s